Leutaschklamm & Geisterklamm

Die Leutaschklamm ist eine faszinierende Schlucht in den Alpen. Mit ihren steilen Felswänden und dem tosenden Wasser der Leutascher Ache bietet sie ein beeindruckendes Naturschauspiel. Ein Spaziergang entlang des gut ausgebauten Steigs durch die Klamm ermöglicht den Genuß der unberührten Schönheit der Natur. Die imposanten Felsformationen und das rauschende Wasser schaffen eine einzigartige Atmosphäre. In der Nähe der Leutaschklamm gibt es weitere atemberaubende Ausflugsziele, die einen Besuch wert sind. Die Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen ist eine der tiefsten und imposantesten Schluchten der bayerischen Alpen. Der tosende Fluss hat im Laufe der Jahrtausende tiefe Felswände aus dem Gestein geschnitten und eine spektakuläre Schlucht geschaffen, die Besucher aus aller Welt anzieht. Das Wettersteingebirge und das Karwendelgebirge sind die umliegenden Berge. Sie bieten eine atemberaubende Kulisse für Wanderungen und Bergerlebnisse. Von den schroffen Gipfeln bis zu den idyllischen Tälern bietet die Region unzählige Möglichkeiten, die Natur in ihrer reinen Form zu erleben und zu genießen.
–> Partnachklamm
–> Wettersteingebirge
–> Karwendel

Bevor du deine Wanderung durch die Leutaschklamm oder Geisterklamm startest, empfehle ich auf der Webseite meine persönlichen Erfahrungen zu lesen. So kannst du das Beste aus deinem Ausflug herausholen. Tausende andere Leser haben bereits von meinen Geheimtipps profitiert. Teile sie gerne mit deinen Freunden, damit auch sie diese Naturwunder in den Alpen entdecken können. Ein Klick am Ende dieses Beitrags genügt, um den Beitrag kostenlos über WhatsApp, E-Mail oder Facebook zu teilen.

Nun wünsche ich dir eine unvergessliche Zeit in der Leutaschklamm!

DER REISEBLOGGER
Markus Schmidt

4.9/5 - (307 votes)
Die Leutaschklamm - Blick auf die Panoramabrücke mit dem Karwendel
Die Leutaschklamm – Blick auf die Panoramabrücke mit dem Karwendel
Der Klammgeist weist den Weg in die Geisterklamm
Der Klammgeist weist den Weg in die Geisterklamm

Die Leutaschklamm, die auch Geisterklamm genannt wird

Die Leutaschklamm oder Leutascher Geisterklamm ist die meistbesuchte Klamm im Gebiet von Mittenwald, Leutasch und Seefeld. Die 1640 Meter lange Klamm führt über die Grenze zwischen Tirol und Bayern. An der tiefsten Stelle geht es vom gesicherten Wandersteig 75 Meter tief hinunter. Ein besonderes Naturwunder, das jedes Jahr im Sommer auf´s neue verzaubert.

Zugegeben, die Leutaschklamm hat mich bei meinem ersten Besuch nicht in den Bann gezogen. Mich hat die Inszenierung als Geisterklamm überhaupt nicht angesprochen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich es überhaupt nicht schätze, wenn ein Naturwunder zusätzlich inszeniert wird. Mir persönlich reicht es völlig aus, die wunderbare Natur genießen zu können – fern jeglicher künstlicher Inszenierung. Nachdem ich nun schon einige Male die Klammwanderung gemacht habe, hat mich die Leutaschklamm aber doch in ihren Bann gezogen. Ich finde die Natur in der Leutascher Klamm so schön, dass ich darüber auf dieser Webseite berichte. So kannst du vorab einen Eindruck gewinnen und dir selbst ein Urteil bilden. Ich zeige dir, was du als Erwachsener in der Leutaschklamm zu sehen bekommst und was Kinder in der Geisterklamm erleben. Zudem findest du auf dieser Webseite gebündelt alles, was du für deinen Ausflug in die Klamm wissen solltest: Ich erkläre dir, wie deine perfekte Anreise aussieht, wo du parken kannst und wie es mit den Öffnungszeiten der Klamm ist. Außerdem findest du einen großen kostenpflichtigen Wasserfall in der Gegend. Wo er ist und wie du hinkommst, verrate ich natürlich auch. Los geht es mit der Beschreibung des Herzstücks, der Leutaschklamm. Klick hier für die detaillierte Beschreibung:
–> Leutaschklamm

Leutaschklamm oder Geisterklamm?

Wie heißt die Klamm nun eigentlich? Ich war anfangs sehr verwirrt von den beiden Namen. Einmal war von der Leutaschklamm die Rede, dann wieder von der Geisterklamm. Geht dir das auch so? Fakt ist, daß die Bezeichnung Leutaschklamm genau die gleiche Klamm bezeichnet wie die Geisterklamm. Es ist beide Male die gleiche Klamm! Während die Leutaschklamm die geografisch richtige Bezeichnung dieser Klamm darstellt, handelt es sich bei der Geisterklamm um den Namen der inszenierten Klamm. Für Kinder wurde der Weg durch die Klamm inszeniert und als Geisterklamm tituliert. Das ist mir bislang nirgendwo anders in den Alpen untergekommen, daß eine und dieselbe Klamm zwei Namen hat. Ich habe hier meine Sicht der Dinge zum Thema Geisterklamm zusammengeschrieben. Klick hier zu diesem Beitrag:
–> Geisterklamm

Wie kann ich die Leutaschklamm erleben?

Die Informationstafel der Leutascher Geisterklamm gibt dir alle Infos für deinen Ausflug in die Klamm
Die Informationstafel der Leutascher Geisterklamm gibt dir alle Infos für deinen Ausflug in die Klamm
Das ist die große Panoramabrücke in der Leutaschklamm
Das ist die große Panoramabrücke in der Leutaschklamm
Nur Dank dieser Steiganlage kannst du durch die Leutaschklamm wandern
Nur Dank dieser Steiganlage kannst du durch die Leutaschklamm wandern
Durch die Leutaschklamm mit Kinderwagen wandern?
Durch die Leutaschklamm mit Kinderwagen wandern?

Das Naturerlebnis Leutaschklamm ist nur als Wanderung möglich. Du kannst nicht mit dem Auto durch die Klamm fahren! Hört sich für dich vielleicht seltsam an, aber die Frage hatte ich schon – ob man mit dem Auto durch die Klamm fahren kann. Auch wenn es auf der Karte so erscheint, dass die kleine Straße von Mittenwald in die Leutasch ein Stück durch die Klamm verläuft: Dieser Eindruck täuscht. Es gibt nur eine Stelle von der Straße, wo du einen Blick in die Klamm hast. Und diesen Blick siehst du bei der Fahrt mit dem Auto gar nicht, weil die Geländer den Ausblick verdecken. Wenn du die Klamm wirklich erleben willst und auch die imposanten Brücken sehen magst, bleibt nur die Wanderung. Für die Wandertour solltest du gut zu Fuß sein. Eine Begehung mit Rollstuhl oder Kinderwagen ist nicht möglich. Auch das Fahrrad bleibt am Eingang der Klamm stehen. Es führt kein Radweg durch die Leutascher Geisterklamm. Die 800 Meter lange Stahlkonstruktion ist für das Fahrrad viel zu schmal, abgesehen von den nicht fahrbaren Stufen entlang des Klammsteigs. Du hast mehrere Varianten durch die Klamm zu wandern. Je nach Motivation und Kondition kannst du aus kürzeren und längeren Wanderungen wählen. Hier habe ich alle Möglichkeiten aufgelistet, wie du deine Leutaschklamm Wanderung unternehmen kannst:
–> Leutaschklamm Wanderung

Die Alte Klamm

Bevor die moderne Stahlkonstruktion errichtet wurde, gab es keinen Weg durch die Leutaschklamm. Jedoch war in diesem Bereich der Schlucht ein Seitenarm zugänglich. Er endet an einem großen Wasserfall. Errichtet wurde der Weg zum Wasserfall bereits im Jahr 1880. Du erreichst diesen Weg auch heute noch. Von Mittenwald führt der kurze Weg in die sogenannte Alte Klamm. Teilweise wird er auch als Wasserfallsteig bezeichnet. Er ist 200 Meter lang und führt bis zu einem Wasserfall. Dieses Wegstück ist heute als Wanderung im Sommer möglich. Die Alte Klamm ist nur gegen Eintritt zu besuchen und nur während der Öffnungszeiten. Außerhalb der offiziellen Zeiten versperrt ein massives Tor den Zugang. Wenn du mehr darüber wissen willst, liest du hier weiter. Dort findest du auch die Bilder vom Wasserfall:
–> Leutaschklamm Wasserfallsteig

Wann ist die Leutaschklamm geöffnet?

Die Öffnungszeiten hängen davon ab, welchen der beiden Wege du besuchen möchtest. Wenn du weißt, welche der Wanderungen du unternimmst, solltest du dich über die Öffnungszeiten informieren. Insgesamt gilt, dass die Wege rund um die Leutaschklamm für den Sommer geeignet sind. Im Winter sind die Wege wegen Felssturzgefahr und Lawinen gesperrt. Für den Besuch des Wasserfallsteigs gelten besondere Öffnungszeiten. Damit du nicht vor einem verschlossenen Tor stehst, liest du am besten gleich den Beitrag über alle Öffnungszeiten und Einschränkungen:
–> Leutaschklamm Öffnungszeiten

Kostet die Klamm Eintritt?

Ob du den Leutaschklamm Eintritt bezahlen mußt, hängt ebenfalls von deiner Wanderung ab. Insgesamt ist die Klammwanderung kostenlos. Nur der Bereich des Wasserfallsteigs in der Alten Klamm ist kostenpflichtig. Wenn du auf dem Wasserfallsteig wandern willst, ist an der Kasse zu bezahlen. Ich würde mir in der Nachbetrachtung diesen Eintritt sparen und auf den kostenpflichtigen Wasserfall verzichten. Die Klamm ist ohne Eintritt Naturerlebnis genug und es gibt andere zahlreiche Wasserfälle (auch in der Gegend), die weit mehr bieten und zudem kostenlos sind. Hier habe ich alle Details dazu:
–> Leutaschklamm Eintritt

Ist diese Klammwanderung mit Hunden möglich?

Nein, das ist keine Wanderung mit Hund. Der örtliche Tourismusverband weist explizit darauf hin, dass die Klammwanderung aufgrund von Gitterboden und Treppen nicht für Hunde geeignet ist. Abgesehen davon ist der Andrang von Menschen viel zu groß, als dass du diese Wanderung mit Hund genießen könntest und gleichzeitig genügend Abstand zu anderen Wanderern halten kannst. Also besser eine andere Wanderung mit Hund unternehmen. Du findest in der Gegend ganz viele Wanderungen, die problemlos und ohne Stress mit Hund wanderbar sind.

Ist diese Klammwanderung mit Kinderwagen möglich?

Nein, es ist keine Wanderung mit Kinderwagen. Es ist laut Tourismusverband Mittenwald nicht erlaubt, den Kinderwagen mit in die Klamm zu nehmen. Und das ist auch richtig so: Der Klammsteig ist zu schmal, um mit einem Kinderwagen zu wandern. Zudem befinden sich zwischen den Brücken Treppen. Diese Treppen sind nicht zum Wandern mit Kinderwagen. Jedoch kannst du die Klammwanderung auch ohne Kinderwagen gut mit Kindern wandern: Kleinere Kinder kannst du im Tragetuch mitnehmen. Sobald sie sitzen können, nimmst du sie in der Kindertrage mit. Größere Kinder wandern selbst durch die Klamm. Der moderne Klammsteig ist komplett mit Geländern und Absperrungen gesichert. Der kurzweilige Weg in der Klamm begeistert kleine und große Kinder.

Wie komme ich zur Leutaschklamm?

Die Leutaschklamm liegt in den Alpen, zwischen München und Innsbruck. Von München sind es etwa 110 Kilometer, von Innsbruck gut 40 Kilometer. In meinem Beitrag über die Anfahrt und Anreise zur Klamm zeige ich dir die schnellsten Wege zur Leutaschklamm und Geisterklamm. Du kannst mit dem Auto anreisen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ein Zugang in die Klamm ist von oben aus der Leutasch oder von unten aus Mittenwald möglich. Hier die Details:
—> Leutaschklamm Anreise

Die passende Karte

[eapi keyword=“kompass-wanderkarte-karwendelgebirge“ picture_resolution=large picture_size=medium badge_1=“Empfehlung:“]

Empfehlenswerte Wanderführer

[eapi keyword=“rother-wanderführer-karwendel“ picture_resolution=large picture_size=medium badge_1=“Empfehlung:“]

[eapi keyword=“rother-wanderführer-seefeld“ picture_resolution=large picture_size=medium badge_1=“Empfehlung:“]

Zusammenfassung Leutaschklamm – mein Fazit

Die Leutaschklamm ist die meistbesuchte Schlucht in der Region Mittenwald, Leutasch und Seefeld. Die Klamm erstreckt sich über eine Länge von 1640 Metern und führt über die Grenze zwischen Tirol und Bayern. An der tiefsten Stelle geht es vom gesicherten Wandersteig 75 Meter tief hinunter. Du kannst vom gut gesicherten Steig von oben nach unten blicken. Leutaschklamm oder Geisterklamm? Die Bezeichnung „Leutaschklamm“ beschreibt geografisch die Schlucht, während „Geisterklamm“ der inszenierte Name für den Klammweg ist, der besonders für Kinder gestaltet wurde. Die Klamm bietet ein besonderes Naturerlebnis und wird jedes Jahr im Sommer von zahlreichen Besuchern entdeckt.

Es gibt verschiedene Wanderungen durch die Klamm, und die Route kann je nach Motivation und Kondition gewählt werden. Die Klammwanderung ist nur zu Fuß möglich. Die Wanderung durch die Leutaschklamm ist für Rollstühle oder Kinderwagen ungeeignet. Die Klamm kann kostenlos erkundet werden, aber es gibt auch einen kostenpflichtigen Abschnitt namens „Wasserfallsteig“ in der Alten Klamm, der gesonderte Öffnungszeiten hat. Die Klamm ist im Winter aufgrund von Felssturzgefahr und Lawinen gesperrt. Für die Anreise zur Leutaschklamm stehen verschiedene Wege zur Verfügung, entweder mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Zugang zur Klamm ist sowohl von oben aus der Leutasch als auch von unten aus Mittenwald möglich.

Die Leutascher Ache

Von der Leutasch geht es entlang der Leutascher Ache zum Seebensee
Von der Leutasch geht es entlang der Leutascher Ache zum Seebensee

Geformt wurde die Leutascher Geisterklamm vom Wasser. Die Leutascher Ache hat mit ihrer Kraft das Gestein abgeschürft. Ich schaue am Eingang in die Klamm immer gerne auf den großen Wasserfall, der heute noch von der Kraft der Leutascher Ache zeugt. Die Schürfkraft des Wassers wirkt übrigens auch heute noch: Jedes Jahr wird ein Millimeter des Gesteins abgetragen! Schau dir unbedingt die schönen Strudeltöpfe und türkis schimmernden Stromschnellen im Klammsteig an. Für mich sind das wahre Naturwunder. Wenn dir das auch gefällt, empfehle ich dir noch mehr schöne Ecken an der Leutascher Ache. Du kannst auch einen landschaftlich beeindruckenden Ausflug entlang der Leutascher Ache ins Gaistal unternehmen – oder gar mit dem Mountainbike oder E-Bike zum einmaligen Seebensee fahren. Das Gaistal wird auch als das Tal der Almen bezeichnet. Ich mag dort die urigen Einkehrmöglichkeiten und zeige dir, wo du einen richtig guten Kaiserschmarrn bekommst. Magisch ist die türkisgrüne Farbe des Seebensee. Muss man einmal gesehen haben. Hier habe ich das alles für dich beschrieben:
–> Leutascher Ache

Weidachsee in der Leutasch

Der Weidachsee in der Nähe der Leutaschklamm ist ein zauberhafter Ort, der Besucher mit seiner natürlichen Schönheit und seiner ruhigen Atmosphäre verzaubert. Eingebettet in das idyllische Leutaschtal, erstreckt sich der See auf einer Fläche von viereinhalb Hektar und bietet eine malerische Kulisse für Naturliebhaber und Erholungssuchende. Der See hat eine lange Geschichte und wurde bereits im Fischereibuch Kaiser Maximilians aus dem Jahr 1500 als Seele in der Leutasch erwähnt. Heute lockt er Besucher aus Nah und Fern an, die die Stille und Gelassenheit der alpinen Umgebung suchen. Das klare Wasser des Weidachsees spiegelt die umliegenden Berge und Wälder wider und lädt zu einem gemütlichen Spaziergang entlang seiner breiten Wege ein. Der See bietet zudem eine angenehme Abwechslung für Angelfreunde. In der Leutascher Fischerei können Besucher ohne eine Fischereiprüfung angeln und sich am Fang von Forellen und Saiblingen erfreuen.
–> Weidachsee

Leutasch und das Leutaschtal

Leutasch und das Leutaschtal sind eine malerische Region im österreichischen Bundesland Tirol, die Naturliebhaber und Aktivurlauber gleichermaßen begeistert. Die Klamm ist die Attraktion schlechthin, aber es gibt noch viel mehr zu entdecken. Hier findest du eine Fülle an atemberaubenden Landschaften, traditionellem Charme und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Das Leutaschtal beeindruckt mit seiner unberührten Natur und der spektakulären Alpenkulisse. Hohe Gipfel, sanfte Almwiesen, klare Bergseen und idyllische Wälder laden zu Wanderungen, Radtouren und anderen Outdoor-Aktivitäten ein. Hier die Details und meine Tipps:
–> so schön ist die Leutasch
–> entdecke das Leutaschtal

Häufige Fragen

Wo ist die Leutaschklamm?

Die schönsten Ecken der Leutaschklamm findest du in Tirol. Sie liegt zwischen München und Innsbruck. Von München sind es etwa 110 Kilometer, von Innsbruck gut 40 Kilometer. Ein Teil der Klamm befindet sich in Bayern.

Wie heißt die Klamm nun eigentlich? Warum gibt es zwei Namen?

Die Klamm wird sowohl als Leutaschklamm als auch als Geisterklamm bezeichnet. Die geografisch korrekte Bezeichnung ist Leutaschklamm, während Geisterklamm oder Leutascher Geisterklamm der Name für die inszenierte Klamm ist, die speziell für Kinder gestaltet wurde.

Wie kann ich die Leutaschklamm erleben?

Die Leutaschklamm kann nur zu Fuß erkundet werden. Es gibt keinen Autozugang oder Radweg durch die Klamm. Es ist eine Wanderung, die gute Fußkondition erfordert. Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder sind nicht erlaubt.

Liegt die Leutaschklamm in Tirol oder Bayern?

Sowohl als auch. Die Klamm liegt zwischen Mittenwald (Bayern) und Leutasch (Tirol). Mittendrin verläuft die Grenze. Du kannst sowohl aus Bayern in und durch die Klamm wandern, als auch aus Tirol wandern. In der Mitte trifft man sich. Die landschaftlich attraktivsten Stellen mit den beiden großen Brücken sind in Tirol.

Von welcher Seite kommt man in die Klamm hinein?

Es gibt einen Zustieg in die Klamm ab Mittenwald, einen Zustieg ab Leutasch und einen Zugang in der Mitte der Klamm bei der Panoramabrücke. Jedoch kannst du nur in Mittenwald und Leutasch parken. Deswegen sind die Startpunkte der Klammwanderung in Mittenwald und Leutasch.

Ist die Leutaschklamm mit Kindern möglich?

Ja, du kannst perfekt durch die Klamm mit Kindern wandern. Die Stege sind bestens mit Geländern und Gittern gesichert.

Kommt man mit dem Fahrrad durch die Leutaschklamm?

Nein, das ist nicht möglich und daher auch verboten. Der Steig durch die Felsenschlucht ist zu schmal für Radfahrer. Außerdem sind zu viele Fußgänger unterwegs.

Kann man die Klammwanderung mit Hunden machen?

Nein, Hunde sind aufgrund des Gitterbodens, der Treppen und des Andrangs von Menschen nicht für die Klammwanderung geeignet. Es wird empfohlen, eine andere Wanderung mit Hund in der Umgebung zu unternehmen.

Ist die Leutaschklamm im Winter geöffnet?

Nein, in den Wintermonaten ist die Klamm gesperrt. Es besteht eine große Gefahr von Steinschlag und Lawinen. Deswegen wird der Weg im Winter gesperrt. Hier alle Details zu den Öffnungszeiten.

Wieviel Zeit braucht man für den Besuch der Leutaschklamm?

Die Aufenthaltsdauer in der Klamm hängt von deiner Wanderung ab und von welchem Ausgangspunkt du startest. Wir empfehlen mindestens 1 Stunde einzuplanen. So bekommst du einen guten Eindruck von diesem Naturwunder. Die genauen Zeiten für deinen Aufenthalt findest du hier bei der Beschreibung der unterschiedlichen Wanderungen.

Gibt es Informationen auf englisch und niederländisch?

Yes, here you can read about the Leutasch Gorge in english. Informatie over de Leutasch kloof in het Nederlands.

Ein Hinweis in eigener Sache
Liebe Bloggerkollegen, Journalisten und alle anderen, die diese Informationen lesen, um sie in irgendeiner Form weiter zu verwenden. Diese komplette Webseite ist urheberrechtlich geschützt. Wir haben in aufwendigen Vor-Ort-Recherchen alle Informationen und Fakten über die Leutaschklamm und Geisterklamm zusammengetragen. Bevor wir sie hier detailiert veröffentlicht haben, waren sie anderweitig nirgends im Internet zu finden. Daher können wir als Quelle sehr schnell etwaige Plagiate und „Abschreiber“ identifizieren. Ein Kopieren des Textes ist sowieso widerrechtlich. Wenn du jedoch einzelne Daten dieser Webseite verwendest, gebietet es die journalistische Ehre, diese Webseite zu verlinken.

Diese Tipps merken & teilen

Willst du einmal in die Geisterklamm oder Leutschklamm? Merk dir einen Pin auf Pinterest, so findest du diese Tipps wieder, wenn du deine Freizeitplanung machst. Du kannst dir den Beitrag auch als Email oder WhatsApp schicken bzw. an deine Freunde via Facebook teilen. Einfach auf das Symbol deiner Wahl unter den Bildern klicken, du wirst automatisch geführt – kostenlos und perfekt für deine Planung:

Merk dir diese Tipps & empfehle sie deinen Freunden: