Leutaschklamm Wanderung

4.8/5 - (46 votes)

Die 4 Leutaschklamm Wanderungen

Die Klamm kannst du auf 4 Wanderungen erleben. Die schönste und zugleich meistbegangene Wanderung ist sicherlich der neu errichtete Klammsteig. Er beinhaltet mit den beiden Brücken zwei besondere Highlights. Wenn du nicht ganz so weit wandern möchtest, kannst du ab Mittenwald auf dem Koboldpfad wandern. Er kürzt die Klammwanderung nach der Panoramabrücke ab – wo es meiner Meinung nach erst richtig spannend wird. Und dann ist das noch der Wasserfallsteig ab Mittenwald, er führt 200 Meter hinein in den unteren Bereich der Klamm. Das ist der historische alte Klammsteig, den es schon seit 1880 gibt. Hier die Details aller Leutaschklamm Wanderungen:

Leutaschklamm Wanderung zum Wasserfall: Der Wasserfallsteig

Der historische Wasserfallsteig wurde bereits 1880 angelegt. Damals haben die Einheimischen den unteren Teil der Leutaschklamm begehbar gemacht. Mit einfachen Holzbohlen, mittels Sicherungen in den Felsen verankert waren, konnte man einen Teil des Naturwunders erkunden. Heute geht der einfache Wasserfallsteig rund 200 Meter zwischen den schmalen Felsen hinein. Der Eintritt ist nur innerhalb der offiziellen Öffnungszeiten möglich und kostenpflichtig. Wo der 23 Meter Wasserfall aus dem oberen Bereich der Klamm fällt, endet der Mittenwalder Wasserfallsteig. Du gehst auf dem gleichen Weg zurück zum Ausgangspunkt. Ausgangspunkt und Endpunkt für die Wasserfallsteig Wanderung ist im Talboden am Ortsrand von Mittenwald, zwischen Köberl und Riedboden. Du mußt rund 20 Minuten Fußweg von Mittenwald hierher zum Startpunkt des Wasserfallsteig Wanderung rechnen.

  • Leutaschklamm Wasserfallsteig
  • Dauer: ca. 15 Minuten
  • Weglänge einfach: 200 Meter

Leutaschklamm Wanderung auf den Spuren der Kobolde: Der Koboldpfad

Der Koboldpfad startet wie der Mittenwalder Wasserfallsteig zwischen Köberl und Riedboden in Mittenwald. Statt dem Wegweiser in den kostenpflichtigen Klammsteig zu folgen, orientierst du dich an der Koboldpfad Beschilderung. Sie führt auf einem breiten Forstweg über den Gletscherschliff hinauf zur Panoramabrücke. Du bist hier im Wald, meist auf einem breiten Weg. Das ist nicht jedermanns Sache zum Wandern, Fahrradfahren ist hier aber verboten – falls du mit dem Gedanken spielst den Fußweg abzukürzen! Bis zum Startpunkt des Koboldpfad ist die Zufahrt mit dem Fahrrad aber gestattet und auch sinnvoll. Das Highlight ist die Querung der Leutascher Ache über die Panoramabrücke. Dahinter geht es auf dieser Rundwanderung über einen steileren Weg zurück zum Ausgangspunkt nach Mittenwald.

  • Leutaschklamm Koboldpfad
  • Dauer: ca. 60 Minuten
  • Weglänge: 2 Kilometer

Leutaschklamm Rundweg ab Mittenwald über die Panoramabrücke & Höllbrücke: Der Klammsteig

Herzstück der Leutaschklamm Wanderung - die Panoramabrücke
Herzstück der Leutaschklamm Wanderung – die Panoramabrücke

Diese Leutaschklamm Wanderung solltest du dir meiner Meinung nach keinesfalls entgehen lassen! Der sogenannte Wasserfallsteig beinhaltet den wildromantischen Bereich der Klamm. Dieser ist oberhalb des Wasserfallsteigs. Der Zustieg dorthin erfolgt ab Mittenwald über einen Weg durch den Wald, er wird als Koboldpfad bezeichnet (siehe oben). Nachdem du mit dem Koboldpfad nach oben gewandert bist, beginnt die eigentliche spannende Klammwanderung: Rund 800 Meter führt der gesicherte Weg durch die Leutaschklamm. Du wanderst immer an der Leutascher Ache entlang. Der Weg führt oberhalb des Bergbachs immer an den Felsen entlang. Möglich ist das nur durch die aufwändige Stahlkonstruktion. Über Treppen steigst du mal ein Stück hinauf, dann wieder hinunter. Die Krönung bilden die beiden Brücken auf dem Klammsteig! Zurück nach Mittenwald geht es dann wieder über den Koboldpfad.

  • Leutaschklamm Rundweg ab Mittenwald
  • Dauer: ca. 120 Minuten
  • Weglänge: 4 Kilometer

Leutaschklamm Rundweg ab Leutasch über die Panoramabrücke & Höllbrücke: Der Klammsteig

Das schönste Stück der Leutaschklamm Wanderung mußt du nicht zwingend ab Mittenwald wandern! Wenn du dir den Zustieg sparen willst, startet du direkt in der Leutasch. Vom Parkplatz führt der beschilderte Wanderweg durch den Wald. Nach rund 600 Meter erreichst du den Klammeinstieg. Hier die das große inszenierte Eingangstor für die Kinder in die Leutascher Geisterklamm. Dahinter trittst du direkt ein in die magische Welt des Klammsteigs. Auf 800 Meter Weg erlebst du den wildromantischen Teil der Klamm. Du querst die Leutascher Klamm über die Höllbrücke, danach über die Panoramabrücke. Von hier führt ein Wanderweg durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt.

  • Leutaschklamm Rundweg ab Leutasch
  • Dauer: ca. 60 Minuten
  • Weglänge: 3 Kilometer

Zusammenfassung der Wanderungen

  1. Leutaschklamm Wanderung zum Wasserfall: Der Wasserfallsteig
    • Dauer: ca. 15 Minuten
    • Weglänge einfach: 200 Meter
    • Der historische Wasserfallsteig wurde bereits 1880 angelegt und ermöglicht einen Blick auf den 23 Meter hohen Wasserfall im unteren Bereich der Klamm. Der Eintritt ist kostenpflichtig und nur während der offiziellen Öffnungszeiten möglich.
  2. Leutaschklamm Wanderung auf den Spuren der Kobolde: Der Koboldpfad
    • Dauer: ca. 60 Minuten
    • Weglänge: 2 Kilometer
    • Der Koboldpfad beginnt zwischen Köberl und Riedboden in Mittenwald und führt über einen breiten Forstweg hinauf zur Panoramabrücke. Nach der Querung der Leutascher Ache geht es über einen steileren Weg zurück zum Ausgangspunkt.
  3. Leutaschklamm Rundweg ab Mittenwald über die Panoramabrücke & Höllbrücke: Der Klammsteig
    • Dauer: ca. 120 Minuten
    • Weglänge: 4 Kilometer
    • Der Klammsteig ist das Herzstück der Leutaschklamm-Wanderung. Nach dem Zustieg über den Koboldpfad führt der gesicherte Weg etwa 800 Meter durch die Klamm entlang der Leutascher Ache. Der Weg beinhaltet Treppen und führt zu den beiden Highlights, der Panoramabrücke und der Höllbrücke.
  4. Leutaschklamm Rundweg ab Leutasch über die Panoramabrücke & Höllbrücke: Der Klammsteig
    • Dauer: ca. 60 Minuten
    • Weglänge: 3 Kilometer
    • Dieser Rundweg beginnt direkt in der Leutasch, führt durch den Wald zum Klammeinstieg und weiter über den Klammsteig. Die Route umfasst die Querung der Leutascher Klamm über die Höllbrücke und die Panoramabrücke, bevor es durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt geht.

Diese verschiedenen Wanderungen bieten unterschiedliche Perspektiven und Längen, je nach Vorlieben und Kondition der Wanderer. Jede Route ermöglicht es, die Schönheit der Leutaschklamm und ihre natürlichen Highlights zu erleben.

Die passende Wanderkarte

Häufige Fragen zum Leutaschklamm wandern

Wie lange dauert die Wanderung durch die Leutaschklamm?

Die Dauer der Wanderung durch die Leutaschklamm hängt von der gewählten Route ab. Hier sind die ungefähren Zeiten für die verschiedenen Wanderungen:
Leutaschklamm Wanderung zum Wasserfall (Wasserfallsteig):
Dauer: ca. 15 Minuten
Weglänge einfach: 200 Meter
Leutaschklamm Wanderung auf den Spuren der Kobolde (Koboldpfad):
Dauer: ca. 60 Minuten
Weglänge: 2 Kilometer
Leutaschklamm Rundweg ab Mittenwald über die Panoramabrücke & Höllbrücke (Klammsteig):
Dauer: ca. 120 Minuten
Weglänge: 4 Kilometer
Leutaschklamm Rundweg ab Leutasch über die Panoramabrücke & Höllbrücke (Klammsteig):
Dauer: ca. 60 Minuten
Weglänge: 3 Kilometer
Es ist wichtig zu beachten, dass die angegebenen Zeiten Durchschnittsangaben sind und je nach individueller Geschwindigkeit, Pausen und den Bedingungen vor Ort variieren können. Bei der Planung der Wanderung ist es ratsam, genügend Zeit einzuplanen, um die Natur und die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke in Ruhe genießen zu können.

Was ist die beste Jahreszeit für die Leutaschklamm Wanderung?

Die beste Jahreszeit für die Leutaschklamm-Wanderung ist der Sommer, insbesondere die Monate von Mai bis Oktober. Während dieser Zeit sind die Wege geöffnet, das Wetter ist angenehm und die Natur entfaltet ihre volle Pracht
Wetter und Sichtverhältnisse: In den Sommermonaten ist das Wetter in der Regel stabil, mit milden Temperaturen. Dies erleichtert das Wandern und ermöglicht eine klare Sicht auf die beeindruckende Landschaft.
Flora und Fauna: Der Sommer bringt die Natur in voller Blüte, mit grünen Wäldern, blühenden Pflanzen und einer Vielzahl von Tieren. Dies verstärkt das Wandererlebnis und bietet viele Fotomöglichkeiten.
Längere Tage: Die Sommermonate bieten längere Tageslichtstunden, was mehr Zeit für die Wanderung und die Erkundung der Umgebung bedeutet.

Kann man die Leutaschklamm Wanderung auch im Winter machen?

Die Leutaschklamm-Wanderung ist im Winter nicht möglich. In den Wintermonaten von November bis April sind die Wege aufgrund von Schnee, Eis und potenziellen Lawinengefahren gesperrt. Wenn du in der Gegend eine schöne Wanderung im Schnee planst, empfehle ich dir diese Schneewanderung. Und wenn du einen Winterurlaub mit Kindern planst, findest du hier gute Ideen für den Skiurlaub mit Kindern.

Welche Leutaschklamm Wanderung ist am besten?


Die „beste“ Leutaschklamm-Wanderung hängt von den individuellen Vorlieben und der Wandererfahrung ab. Hier sind die vier Hauptoptionen mit ihren jeweiligen Merkmalen:
Leutaschklamm Rundweg ab Mittenwald über die Panoramabrücke & Höllbrücke (Klammsteig):
Dauer: ca. 120 Minuten
Weglänge: 4 Kilometer
Highlights: Gesicherter Weg durch die Leutaschklamm, Panoramabrücke, Höllbrücke
Bewertung: Empfohlen für eine umfassende Erfahrung der Klamm.
Leutaschklamm Rundweg ab Leutasch über die Panoramabrücke & Höllbrücke (Klammsteig):
Dauer: ca. 60 Minuten
Weglänge: 3 Kilometer
Highlights: Gesicherter Weg durch die Leutaschklamm, Panoramabrücke, Höllbrücke
Bewertung: Kürzere Variante des Klammsteigs, gut für einen schnellen Einblick.
Leutaschklamm Wanderung auf den Spuren der Kobolde (Koboldpfad):
Dauer: ca. 60 Minuten
Weglänge: 2 Kilometer
Highlights: Breiter Forstweg, Gletscherschliff, Panoramabrücke
Bewertung: Kürzere Strecke, weniger anspruchsvoll, gut für alle Altersgruppen.
Leutaschklamm Wanderung zum Wasserfall (Wasserfallsteig):
Dauer: ca. 15 Minuten
Weglänge einfach: 200 Meter
Highlights: Historischer Wasserfallsteig, Wasserfall
Bewertung: Kurze Wanderung, ideal für einen schnellen Besuch.
Die Auswahl hängt von der zur Verfügung stehenden Zeit, dem persönlichen Fitnesslevel und den individuellen Interessen ab. Wenn möglich, könnten Wanderer die längere Klammsteig-Route in Betracht ziehen, da sie als die schönste und meistbegangene Wanderung gilt.

Weiterführende Links für deinen Besuch

Diese Tipps für die Leutaschklamm Wanderung merken & teilen

Willst du einmal in der Leutaschklamm wandern? Merk dir einen Pin auf Pinterest, so findest du diese Tipps wieder, wenn du deine Freizeitplanung machst. Du kannst dir den Beitrag auch als Email oder WhatsApp schicken bzw. an deine Freunde via Facebook teilen. Einfach auf das Symbol deiner Wahl unter den Bildern klicken, du wirst automatisch geführt – kostenlos und perfekt für deine Planung:

Merk dir diese Tipps & empfehle sie deinen Freunden: